Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2017




Delphine Chapuis Schmitz

(*1979 à Boulogne-Billancourt, F) Zürich

  
WAITING2BGHOSTS - AGAIN (détail de l'installation), 2017 Vidéo 10'30'', loop, son, 4 écrans, tapis


Vier Bildschirme sind in einem 45°-Winkel in den Ecken eines würfelförmigen Raums angebracht. Der vorüberziehende Text sowie die Höhe der Bildschirme erinnern an die im öffentlichen Verkehr übliche Informationsvermittlung, während sich der in einem leuchtenden Blau gehaltene Spannteppich scheinbar besänftigend in die Szene einreiht. Dieser aus der Kommunikationsgesellschaft stammenden Effizienz steht ein Weisses Rauschen gegenüber, das die Sprache wirkungsvoll untermalt. Erfinderisch greift letztere auf die verschiedenen syntaktischen und typografischen Konstruktionen zurück, die für SMS oder die konkrete und visuelle Poesie typisch sind. Sobald sich die Betrachtenden bewegen, können sie aufgrund der Synchronisierung der Bildschirme die Informationen nicht mehr weiterverfolgen. Und da es fortan erlaubt ist, zwischen den Zeichen zu lesen, scheint uns dieses Werk sagen zu wollen: «Jeder Gedanke ist ein Würfelwurf.»



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2017
Künstler/in Delphine Chapuis-Schmitz
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=180106184043GKA-4
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.