Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2017




Florence Jung

(*1986 à Cayenne, F) Bienne

  
JUNG53, 2017 Performance


Eine geschlossene Tür. Weiss gestrichen, fügt sie sich nahtlos in die Ausstellungsarchitektur; neutral und beiläufig. Einzig Falle und Schloss lassen innehalten. Die Beschilderung bestätigt die Vermutung - eine künstlerische Arbeit. Die Tür lässt sich jedoch nicht öffnen. Physischer Widerstand von der anderen Seite verhindert das Eintreten. Durch das Stehengelassenwerden vor der Tür öffnet sich die andere, die mentale Tür. Unsicherheit und Ahnung verdichten sich zu Vorstellungen. Vorstellungen formen Erzählungen. Erzählungen formulieren Fragen, und Fragen fördern Zweifel. Fragen und Zweifel lassen sich Mitteilen. Gerüchte entstehen. Florence Jung inszeniert in ihrer Performance den Prozess der ästhetischen Erfahrung als Gerücht.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2017
Künstler/in Florence Jung
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=180106184043GKA-8
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.