Direkt zum Inhalt
René Zäch im Aargauer Kunsthaus
Als «Kopien ohne Originale» bezeichnet Daniel Kurjakovic´ die Arbeiten von René Zäch im Katalog zur Einzelausstellung des 53jährigen Schweizers im Aargauer Kunsthaus in Aarau. Er trifft damit den Nagel auf den Kopf. Zächs plastische Arbeiten sind und sind nicht. Sie erinnern an. Sie nutzen das kollektive Bildgedächtnis, um die skulpturale Form aufzuladen, vom Konzept her aber autonom zu behandeln. «So wie sich die Landschafter von der Natur inspirieren lassen, nutze ich von Menschen geschaffene Dinge als Fundus für meine Arbeit», sagt der Künstler.

Den vollständigen Text können Sie in der aktuellen Printausgabe des Kunstbulletins lesen oder indem Sie sich als Abonnent anmelden.


Einzelnen Artikel kaufen

Möchten Sie nur diesen Artikel lesen? Sie können ihn hier separat kaufen.

CHF2.—

Nachdem Sie den Artikel gekauft haben, wird er als PDF in Ihrem Browserfenster angezeigt. Sie können sich den Artikel auch als PDF an die unten angegebene E-Mail-Adresse schicken lassen.

Kaufen

Bis

Institutionen

Titel Land Ort Details
Aargauer Kunsthaus, Aarau
Schweiz
Aarau

Ausstellungen / Events

Titel Datum Typ Details
René Zäch - Ausstellung
-
Ausstellung

Künstler:innen

Details Name Portrait
René Zäch

Autor:innen

Details Name Portrait
Annelise Zwez