Skip to main content

Infos

Indirizzo
Selnaustrasse 25 Zürich, 8001 Svizzera
Tipo
Museum
Telefono
Telefax
+41 44 217 70 90
Public
+41 44 217 70 80
Share

Map

Mostre / Eventi

Titolo Data Tipo Località Paese Details
Stories Written — Zurich Art Prize Winners 2007–2023 - Ausstellung Zürich Svizzera
-
Ausstellung
Zürich
Svizzera
Olaf Holzapfel — Zurich Art Prize 2024 - Ausstellung Zürich Svizzera
-
Ausstellung
Zürich
Svizzera
Hedi Mertens — Logik und Intuition - Ausstellung Zürich Svizzera
-
Ausstellung
Zürich
Svizzera
Bettina Pousttchi — Progressions - Ausstellung Zürich Svizzera
-
Ausstellung
Zürich
Svizzera
Marguerite Hersberger - Esposizione Zürich Svizzera
-
Esposizione
Zürich
Svizzera

Articoli

Video

Im Rahmen der Ausstellung «Dem Raum Raum geben», spricht Sabine Schaschl, Direktorin Museum Haus Konstruktiv, mit der Künstlerin Marguerite Hersberger. Das Interview fand am 25. Oktober 2023 in den Ausstellungsräumen des Museum Haus Konstruktiv statt.

Marguerite Hersberger – Dem Raum Raum geben
kuratiert von Sabine Schaschl und Evelyne Bucher
26.10.2023–14.1.2024

As part of the exhibition "Essay on Exchange", Sabine Schaschl, Director of Museum Haus Konstruktiv, talks to the 16th Zurich Art Prize winner Damián Ortega. The interview took place on October 25, 2023 in the exhibition space of Museum Haus Konstruktiv.

Damián Ortega – Essay on ExchangeZurich Art Prize 2023
curated by Sabine Schaschl October 26, 2023 to January 14, 2024

Further information: www.hauskonstruktiv.ch

Museum Haus Konstruktiv | Marguerite Hersberger – Dem Raum Raum geben | kuratiert von Sabine Schaschl und Evelyne Bucher | Video: schwarzpicutures.com | 26.10.2023–14.1.2024

Museum Haus Konstruktiv | Damián Ortega – Essay on Exchange (Zurich Art Prize 2023) | kuratiert von Sabine Schaschl | Video: schwarzpicutures.com | 26.10.2023–14.1.2024

Museum Haus Konstruktiv | Chiharu Shiota – Eye to Eye | kuratiert von Sabine Schaschl | Video: schwarzpicutures.com | 1.6. – 10.9.2023

Das Museum Haus Konstruktiv widmet der international gefeierten japanischen Künstlerin Chiharu Shiota (*1972 in Osaka, lebt und arbeitet in  Berlin) die erste Einzelausstellung in der Deutschschweiz. Neben aktuellen Gemälden, Arbeiten auf Papier und skulpturalen Objekten wird die eigens für die Zürcher Ausstellung geschaffene, raumumfassende Fadeninstallation Eye to Eye zu sehen sein.