Skip to main content

Hürlimann, Walter (* 1899, † 1974): «Wolkenschiff» (1967), Marmor

 

Ich wolke, du wolkst, er/sie wolkt, wir wolken … in einem Schiff aus Marmor. Wir sind Kunstpassagiere, wider aller physikalischer Gesetze unterwegs. Und die Wiese wird zum Wellenmeer. Und die Wellen tragen uns dahin, wo die Fantasie das Wahrste ist, was uns erwartet. So wahr wie all die Schäfchen aus Aerosolen, die zeitweise am Himmel grasen. Da oben, hier unten – ja, vom «Wolkenschiff» aus betrachtet dreht und wendet sich alles, und aus der Weide fallen Tropfen aufs Meer. Kinder! Hat Walter Hürlimann das kommen sehen? Hat er das gewollt? Dass uns sein Werk die Welt auf den Kopf stellt und wir es als unser Fluchtgefährt erleben und begreifen? Und zugleich geschieht das Gegenteil, kommt die Skulptur als sicherer Hafen daher, als Ankerplatz, in dem sich ruhen und alles vergessen lässt. Seit 1967 schon da. Monumental und unverrückt. Während es die Welt selbst ist, die so sehr an Fahrt aufgenommen hat, dass von Raserei die Rede sein muss und einem ganz Sturm wird im Kopf. Andrea Keller

Infos

Künstler:innen
Datum
Art des Kunstwerkes
Public Art
Abmessungen des Objekts
1.2 m
2.7 m
1.2 m
Material

Marmor

Share

Map

1 Scheideggstrasse
8400 Winterthur
Schweiz

Künstler:innen

Institutionen

Titel Land Ort Details
Stadt Winterthur
Schweiz
Winterthur
Winterthur