Skip to main content
Gerold Miller in der Galerie Anselm Dreher

Purismus im theoretischen Anspruch schliesst flexible Angleichung an funktionale Zusammenhänge nicht aus. Gerold Miller (*1961, lebt in Berlin) hat seine Arbeit solcherart angelegt, dass sie als Fassade an einem Kaufhaus, als integratives Design-Element einer Hotelbar oder auch als «all over» in einer Herrentoilette Verwendung findet.


Den vollständigen Text können Sie in der aktuellen Printausgabe des Kunstbulletins lesen oder indem Sie sich als Abonnent anmelden.


Einzelnen Artikel kaufen

Möchten Sie nur diesen Artikel lesen? Sie können ihn hier separat kaufen.

CHF1.—

Nachdem Sie den Artikel gekauft haben, wird er als PDF in Ihrem Browserfenster angezeigt. Sie können sich den Artikel auch als PDF an die unten angegebene E-Mail-Adresse schicken lassen.

Kaufen

Bis

Institutionen

Titel Land Ort Details
Anselm Dreher
Deutschland
Berlin
Deutschland
Berlin

Künstler:innen

Details Name Portrait
Gerold Miller

Autor:innen