Skip to main content

Infos

Adresse
Davidstrasse 40 St. Gallen, 9000 Schweiz
Typ
Institution/Stiftung
Telefon
Telefax
+41 71 222 12 76
Public
+41 71 222 10 14
E-Mail
Informationen

Seit 1985 engagiert sich die Kunst Halle Sankt Gallen für die Gegenwartskunst. Mehr als 500 Künstler*innen aus der ganzen Welt haben seither ortsspezifische Projekte realisiert und hier ausgestellt. Die Kunst Halle Sankt Gallen hat sich auf internationaler Ebene als lebendige Plattform profilieren können und gehört heute zu den wichtigsten Institutionen für die junge Kunst der Schweiz. Als Ort für Experimente und die Produktion zeitgenössischer Kunst setzt sie neue Impulse und trägt zur internationalen Vernetzung der schweizerischen Kunstszene bei. Im Zentrum stehen Fragen über das aktuelle Schaffen der jüngeren Künstlergeneration und gesellschaftlich relevante Themen. Mit vier bis fünf Ausstellungen pro Jahr sowie Führungen, Schüler-Workshops und weiteren Vermittlungsangeboten will die Kunst Halle Sankt Gallen auch weiterhin Interesse und Begeisterung für die Gegenwartskunst wecken.

St. Gallen / St.Gallen

Share

Map

Ausstellungen / Events

Titel Datum Typ Ort Land Details
Marta Margnetti / JPP & Alexandra Sheherezade Salem – Serenata - Ausstellung St. Gallen Schweiz
-
Ausstellung
St. Gallen
Schweiz
Marta Margnetti / New HEADS: JPP & Alexandra Sheherazade Salem - Vernissage St. Gallen Schweiz
-
Vernissage
St. Gallen
Schweiz
Quo Vadis, Gentle Stranger - Event St. Gallen Schweiz
-
Event
St. Gallen
Schweiz
Agnes Scherer — Ein seltsames Spiel - Ausstellung St. Gallen Schweiz
-
Ausstellung
St. Gallen
Schweiz
Museumsnacht St. Gallen Event St. Gallen Schweiz
Event
St. Gallen
Schweiz

Artikel

Videos

Die Ausstellung basiert auf neuen Produktionen, die teilweise spezifisch für die Räume der Kunst Halle Sankt Gallen realisiert wurden, und verfolgt die Idee einer Verschachtelung und Überlagerung von Formen und künstlerischen Sprachen. Es findet nicht nur eine Gratwanderung statt, sondern auch eine Hinterfragung der verschiedenen, oft artifiziellen Grenzen zwischen Zeichnung und Malerei oder der fliessenden Definitionen vom Modernen zum Zeitgenössischen.