Skip to main content

Infos

Adresse
Schönbodenstrasse 1 Rapperswil-Jona, 8640 Schweiz
Typ
Museum
Telefon
Telefax
+41 55 220 20 80
Public
+41 55 220 20 80
Informationen

Das Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona ist ein lebendiger Ort für zeitgenössische Schweizer Gegenwartskunst. Sein künstlerisches Kapital verdankt das Museum den Sammlern Peter und Elisabeth Bosshard. Im Jahr 2006 widmeten die beiden Kunstliebhabenden ihre gesamte Sammlung der Stiftung Kunst(Zeug)Haus. Heute umfasst diese rund 7000 Kunstwerke.

In einem ehemaligen Zeughaus untergebracht, verbindet das Kunst(Zeug)Haus auf gelungene Art und Weise Schweizer Gegenwartskunst mit moderner Architektur. Das wellenartig gewölbte Dach zeugt von Symbolkraft, denn es verbindet mit seiner organischen Form die Stadtkerne von Rapperswil und Jona und markiert die vermittelnde Stellung des Kunst(Zeug)Haus im Mittelpunkt der Stadt. Im Inneren des Kunst(Zeug)Haus schafft die geschwungene, aufgewölbte Dachstruktur eine helle, aussergewöhnliche und dynamische Ausstellungs­landschaft für zeitgenössische Schweizer Kunst. Im Kunst(Zeug)Haus werden neben Ausschnitten aus der Sammlung regelmässig acht bis zehn Wechselausstellungen pro Jahr gezeigt.

Leitung: Céline Gaillard und Simone Kobler

Share

Map

Ausstellungen / Events

Titel Datum Typ Ort Land Details
SCHWEIZER VORLESETAG - Andere Rapperswil-Jona Schweiz
-
Andere
Rapperswil-Jona
Schweiz
WALK & TALK WITH FELIX STÖCKLE - Rundgang Rapperswil-Jona Schweiz
-
Rundgang
Rapperswil-Jona
Schweiz
Art & TEA - Rundgang Rapperswil-Jona Schweiz
-
Rundgang
Rapperswil-Jona
Schweiz
MEIN GARTEN - Vernissage Rapperswil-Jona Schweiz
-
Vernissage
Rapperswil-Jona
Schweiz
MEIN GARTEN - Ausstellung Rapperswil-Jona Schweiz
-
Ausstellung
Rapperswil-Jona
Schweiz

Artikel

Videos

Einblick in die Kunstszene der ukrainischen zeitgenössischen Kunst, eine Wanderausstellung wider Willen. 

Im Kunstzentrum Silkeborg Bad in Dänemark realisiert, konnten die Werke der Ausstellung nach deren Ende wegen Putins Angriffskrieg nicht mehr in die Ukraine zurück verschifft werden. «Heimatlos» geworden, ist «Unfolding Landscapes» gezwungenermassen auf Tour und bis 20. November im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil­ Jona zu sehen. Die Werke der 42 ukrainischen Kunstschaffenden erhalten eine aktuelle und brisante neue Bedeutung.

Positionen von 47 Kunstschaffenden aus der Region sind an der «Grossen Regionale» in Rapperswil-Jona zu sehen

Die wiederkehrende Gruppenausstelung soll eine Plattform für Kunstschaffende aus dem Kanton St. Gallen und den umliegenden Kantonen Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Glarus, Schwyz und Zürich sein. Die jurierte Werkschau zeitgenössischer Kunst zeigt eine Vielfalt an Medien, doch zeichnet sich da etwa eine «Rückkehr der Malerei» an?

I’ll Be Your Mirror - Wasser in der Sammlung Bosshard

Das Naturelement Wasser besticht durch seine Vielschichtigkeit. Die Ausstellung öffnet einen breiten Blick auf diejenigen Werke in den Beständen der Sammlung von Peter und Elisabeth Bosshard, welche sich in direkter oder indirekter Weise mit dem Element Wasser beschäftigen.

Tomas Baumgartner (*1990 in Glarus) zeigt in der Ausstellung «Ein sehr harter Winter ist, wenn ein Wolf den anderen frisst» in der Reihe «Seitenwagen» eine eigens für den Raum geschaffene, raumgreifende Installation, die dicht über den Köpfen der Besuchenden schwebt. Der Künstler interessiert sich für den Moment einer potentiellen Auswirkung – einzig spielt sich diese in unserer Vorstellung als räumliche Erfahrung ab.

Mit «Ein sehr harter Winter ist, wenn ein Wolf einen anderen frisst» schafft der Glarner Tomas Baumgartner eine ganzheitliche räumliche Erfahrung.

Notebooks

Titel Datum Details
Klein — aber online 05.05.2020